Aktuelle Regeln in der Jugendarbeit!

Seit dem 02.09.2021 gilt die 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BayifSMV). Diese wurde am am 1. Oktober 2021 bis zum 29. Oktober 2021 verlängert.

Stand 14.10.2021

1. Personenobergrenzen entfallen. Erst ab Veranstaltungen mit über 1000 Personen gibt es wieder Sonderregelungen.

2. Veranstaltungen im Innenbereich ab einem Inzidenzwert über 35 im Landkreis nur noch bei Vorlage eines 3G-Nachweises (geimpft, genesen oder getestet). Kinder bis zum sechsten Geburtstag, nicht eingeschulte Kinder und Schüler:innen stehen hier gleich mit getesteten Personen.

Für kleinere Veranstaltungen gilt die 3G-Regel im Außenbereich im Landkreis nicht. Je nach Rahmenbedingungen und Gruppengröße (ca. ab 150 Personen) bitte bei der KoJa nachfragen.

3. Maskenpflicht im Innenbereich. Aktuell reichen medizinische Masken aus. Bei der Krankenhausstufe gelb sind wieder FFP2 Masken vorgeschrieben.

Ausnahmen:

  • Treffen in privaten Räumlichkeiten
  • Am festen Sitz-, Steh- oder Arbeitsplatz, wenn zuverlässig ein Abstand von 1,5 Metern zu Personen aus einem anderen Haushalt gewahrt wird.
  • In der Gastronomie am Tisch
  • Kinder bis zum sechsten Geburtstag und Personen, die aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können.

Draußen grundsätzlich keine Maskenpflicht (Sonderregelungen bei Veranstaltungen mit über 1000 Personen oder Demonstrationen)

4. Kontaktdatenerfassung entfällt, außer bei Gastronomie, Angeboten mit Übernachtung, Beherbergungsbetrieben, Tagungen und Kongressen.

5. Keine Hygienekonzepte mehr für Veranstaltungen mit unter 100 Personen.

Für selbstverwaltete Bauwägen und Jugendhütten gilt aktuell im Landkreis die 3G-Regel. Allerdings entfallen Personengrenzen, Maskenpflicht, Hygienekonzept und Kontaktdatenerfassung. Ein unter Aufsicht durch den Hygienebeauftragten, bzw. verantwortlichen Vorstand vorgenommener Selbsttest, der nicht älter als 24 Stunden ist wird akzeptiert. Bitte die Personenanzahl dennoch an die örtlichen Gegebenheiten anpassen und weiterhin auf Hygienemaßnahmen wie regelmäßige Reinigung, Hände desinfizieren, Lüften, usw. achten!!

Zur Kontaktdatenerhebung falls notwendig, müssen Name, Vorname Adresse, Telefon oder E-Mail und die Dauer des Aufenthalts festgehalten werden.

Für weitere Informationen zu Hygienekonzepten bei Veranstaltungen über 100 Personen bitte direkt bei der KoJa anfragen.

Aktuelle Informationen findet ihr auf der Homepage des BJR zum Thema Jugendarbeit unter aktuelle Coronahinweise des BJR.

Natürlich könnt ihr euch immer gerne bei uns persönlich informieren. Schreibt uns eine Mail an martina.asam@lra-ei.bayern.de oder ruft an 08421/70-167.

Wenn ihr Angebote mit sportlichen Elementen, Verpflegung oder Übernachtungen plant findet ihr hier zusätzlich Information und Richtlinien:

Bei Rückfragen zur Gestaltung von Schutz- und Hygienekonzepten könnt ihr euch gerne an uns wenden.