Jugendpreisverleihung 2019

Rückblick

Auch in diesem Jahr wurden die Gäste der Jugendpreisverleihung 2019 im Foyer des Alten Stadttheaters mit einem alkoholfreien Aperitif begrüßt. Gleichzeitig konnten sie sich einen ersten Eindruck über die nomierten Gruppen und deren beieindruckende Projekte verschaffen. Viele Projekte haben sich heuer mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt.

Um 18.30 Uhr haben sich alle Gäste im Saal eingefunden und wurden durch Landrat Anton Knapp begrüßt. Nach der Begrüßung ging das Mikro an Moderator Valentin Nowak,
der gekonnt durch die Vorstellung der Projekte der nominierten Gruppen führte. Die Jury durfte heuer die Preise zwischen sieben Projekten und drei Teilnehmern des Wettbewerbspreises „misch dich ein“ vergeben. Nach der Vorstellung aller Projekte wurde es spannend und Landrat Anton Knapp verkündetet die Gewinner der Preise. Er betonte dabei nochmals, dass alle Gruppen bereits Gewinner sind und bedankte sich für ihr außerordentliches Engagement in der Gesellschaft.

Die Gewinner wurden mit lautem Jubel auf die Bühne geleitet und bekamen dort ihr Preisgeld und eine Urkunde überreicht.

Der Preis für besonders herausragende Projekte ging an:

  • KLJB Altmannstein – Berghausen mit ihrem Projekt „Pavillon für das Altenheim“
  • KSJ Eichstätt mit ihrem Erlebnisprojekt „VOICEOVER“

Der Preis für besondere Nachhaltigkeit ging an:

  • die Studierenden der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt mit ihrem Projekt „Initiative Kapuzinergarten“
  • die Malteser Jugend Eichstätt mit ihrem Projekt „BACK in time – crossing generations“

In diesem Jahr haben drei Gruppen am Wettbewerbspreis „misch dich ein“ teilgenommen:

  • Jugendtreff Wettstetten mit ihrem Plakat „Achtsamkeit“
  • Oberministranten Hepberg mit ihrem Plakat „Startet das Gebrüll gegen Plastikmüll“
  • Kinderdorf Marienstein – Gruppe Hundeblick mit ihrem Plakat „Wau dich frei von Tierquälerei“

Gewonnen hat:

  • Jugendtreff Wettstetten mit dem Thema „Achtsamkeit“

Weiter ging es mit der Verleihung des Publikumspreises. Auf unserer Homepage konnten Jugendgruppen und Gemeinden für ihr Lieblingsprojekt stimmen.

Mit den meisten Votings ging der Publikumspreis an:

  • Kinderdorf Marienstein – Gruppe Hundeblick „Wau dich frei von Tierquälerei“

 

Im Anschluss wurde noch die neue Wettbewerbsaufgabe vorgestellt. Genauere Informationen findet ihr hier.
​Ein Besonderes Highlight war in diesem Jahr der Auftritt des Eichstätter Trachtenvereins, sowie die Auftritte der Theatergruppe TheMus Unit. Und nach einem gemeinsamen Gruppenfoto ging es zum leckeren Buffet und geselligem Ausklang wieder ins Foyer.